×

lackner.heschl

LIMA-2210_klein
Kommentare deaktiviert für Weihnachtsfeiern

Weihnachtsfeiern

Bald steht Weihnachten vor der Tür und damit auch die verbundene Weihnachtsfeier. Jedes Jahr ist man auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um sich mit Freunden, Kollegen und Mitarbeitern bei einer Weihnachtsfeier auf das große Fest einzustimmen.

Gerne sind wir Ihr Gastgeber! Ihre individuellen Wünsche liegen uns dabei ganz besonders am Herzen. Wir unterstützen Sie bei der effizienten Organisation und Ausführung Ihrer Weihnachts- oder Jahresabschlussfeier.

Gerne verzaubern wir Sie mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier in kleinem oder großem Stile (bis 200 Personen)!

Um rechtzeitige Reservierung unter 02610 42256 wird gebeten!

Gansl
Kommentare deaktiviert für Martini-Gansl-Zeit

Martini-Gansl-Zeit

Auch heuer verwöhnen wir Sie wieder mit kulinarischen Schmankerl rund um’s Gansl.

Ab 25. Oktober starten wir mit der Martini-Gansl-Zeit. Um Reservierung unter 02610 42256 wird gebeten.

_D3_1196
Kommentare deaktiviert für Degustationsmenü

Degustationsmenü

6-Gängiges-Genussmenü mit Weinbegleitung am 9. November um 19.30 Uhr.

Die Weinbegleitung wird von den anwesenden Winzern persönlich präsentiert. Da es am Martiniwochenende stattfindet, darf natürlich auch das Gansl im Menü nicht fehlen.

Der Menüpreis inkl. Weinbegleitung beträgt € 89,90 pro Person.

Um Reservierung unter 02610 42256 wird gebeten!

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

chill-und-grill-zur-traube
Kommentare deaktiviert für Chill & Grill

Chill & Grill

Es ist wieder soweit!
Auch heuer heißt es wieder jeden Mittwoch Chill & Grill auf unserer Terrasse! Wir servieren euch leckere Speisen und sommerliche Drinks – lasst mit uns gemeinsam den Sommerabend gemütlich ausklingen.

Wir erwarten euch jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr!

Um Reservierung unter 02610 42256 wird gebeten!

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Spargel_klein
Kommentare deaktiviert für Spargelzeit

Spargelzeit

Wir freuen uns, euch ab sofort mit unseren Spargel-Spezialitäten zu verwöhnen! Von der Spargelschaumsuppe über den Spargelsalat bis hin zum Spargelragout! Lasst es euch schmecken….

Die neue Speisekarte ist bereits online – schaut rein und reserviert gleich euren Tisch unter +43 2610 42256.

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Zur Speisekarte
Baerlauch-1620x1080
Kommentare deaktiviert für Zeit für Bärlauch

Zeit für Bärlauch

Ab sofort riecht es nicht nur im Wald nach Knoblauch sondern auch im Gasthof Zur Traube – denn es ist Bärlauchzeit!

Bärlauch ist gesund und fördert nicht nur die Verdauung, sondern verhindert auch Arteriosklerose und senkt den Blutdruck – er kann somit Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen.

Unser Rezept für Ihre Küche – Bärlauchknödel mit Butter und Parmesan

Zutaten (ca. 12 Stück):

250 g Semmeln vom Vortag

100 g Bärlauch

50 g Schalotten

40 g Butter

150 ml Milch

Salz, Muskat

3 Eier

Stärkemehl, Butter, Parmesan

Die Semmeln klein würfeln, den Bärlauch putzen, waschen und grob schneiden. Dann die Schalotten schälen, fein hacken und in Butter glasig rösten.Danach den Bärlauch dazugeben und von der Hitze nehmen.

Die Milch erwärmen, mit Salz und Muskat würzen – anschließend über die Semmelwürfel gießen. Die Schalotten-Bärlauchmischung, Eier und die Semmelwürfel vermengen und ca. ¼ Std. ziehen lassen.

Aus der Masse kleine Knöderl formen, in Stärkemehl wenden und mit einem feuchten Tuch bedecken, wieder rasten lassen (15 min).

Danach in kochendem Salzwasser bei niedriger Hitze ca. 12 – 15 min kochen.

Butter schmelzen, über Knödel gießen und mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

WIR WÜNSCHEN GUTEN APPETIT!

ZurTraube-0891_klein
Kommentare deaktiviert für Liebe geht durch den Magen…

Liebe geht durch den Magen…

Mit einem genussvollen Abendessen oder einer romantischen Auszeit liegen Sie bei Ihrer Liebsten oder Ihrem Liebsten immer richtig.
Zeit füreinander zu haben ist eines der wertvollsten Geschenke!

Organisieren Sie am besten gleich noch heute Ihren Gutschein oder buchen Sie Ihre Auszeit.

Sekt_1
Kommentare deaktiviert für Silvester in der Traube

Silvester in der Traube

Lassen wir das alte Jahr gemütlich ausklingen und starten wir gemeinsam ins neue Jahr! Wir freuen uns am Silvesterabend ab 19 Uhr auf euch!

  • Empfang mit Punsch und Glühwein auf der Terrasse
  • Gala-Dinner mit mehrgängigem Menü
  • Sekt-Umtrunk mit Donau-Walzer um Mitternacht

Um rechtzeitige Reservierung unter 02610 42256 wird gebeten!

Sterz_quer
Kommentare deaktiviert für Stürmische Sterzwochen, 17.9. – 1.10.

Stürmische Sterzwochen, 17.9. – 1.10.

War ein Sterz früher als Arme-Leute-Essen bekannt, hält er heute immer mehr Einzug in die moderne Küche. Von 17. September bis 1. Oktober gibt es bei uns die „Stürmischen Sterzwochen“.

Es gibt verschiedene Sterz-Arten – von Heidensterz, Erdäpfelsterz über Brennsterz bis hin zum Bohnensterz. Bei uns im Burgenland stark verbreitet ist der Bohnensterz, wo gekochte Bohnen mit Mehl und dem Wasser, in dem die Bohnen zuvor gekocht wurden, vermischt zu einem Sterz in der Pfanne zubereitet werden.

Gerne wird der Bohnensterz auch mit Rahmsuppe gegessen. Im Gasthof Zur Traube ganzjährig auf der Speisekarte zu finden! Für den Selbstversuch daheim haben wir das passende Rezept aus Oma’s Kochbuch für euch vorbereitet:

 

Rahmsuppe mit Bohnensterz für 4 Personen

Zutaten Rahmsuppe

250g speckige Erdäpfel

1/4l Sauerrahm

2 EL Mehl (glatt)

4 Knoblauchzehen, geschält

1 Lorbeerblatt

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Thymian (gemahlen)

Zutaten Sterz

300g weiße Bohnen

Salz500g Weizenmehl (glatt)

150g Schweineschmalz

 

Zubereitung Rahmsuppe:

Erdäpfel schälen, würfelig schneiden, 1l Wasser mit Erdäpfeln, ganzen Knoblauchzehen, Lorbeerblatt bei geringer Hitze etwas 15 Minuten kochen. Rahm mit Mehl glattrühren, mit einer Schneerute in die heiße Suppe einrühren und noch bei geringer Hitze etwas 5 Minuten kochen. Lorbeerblätter entfernen und die Suppe mit Salz, Pfeffer sowie Thymian abschmecken.

Zubereitung Sterz:

Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Einweichwasser abgießen und die Bohnen in leicht gesalzenem Wasser etwa 40 Minuten weich kochen.

Hinweis: Fertig gekochte Bohnen sollen gerade noch mit Wasser bedeckt sein, eventuell etwas Wasser abgießen. Mehl salzen und in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren trocken rösten (=linden), bis das Mehl sehr heiß und gelblich ist. Bohnen samt Kochwasser nach und nach unter ständigem Rühren zum Mehl geben.

Hinweis: Das Bohnenwasser soll langsam das trockene Mehl durchdringen, bis eine klumpenartige Masse entsteht. (Achtung: Es darf nicht patzig werden!) Schmalz stark erhitzen, über die Masse verteilen und durchrühren. Bohnensterz locker anrichten.

So wird’s gegessen: Sterz auf Fleischtellern, Suppe in Suppentellern anrichten – man isst abwechselnd Sterz und Suppe oder man vermengt im Suppenteller die Suppe mit dem Sterz

Hinweis: Zum Bohnensterz reicht man auch sehr gerne statt der Suppe in Glas kalte Milch.