×

Frühlingszeit – Bärlauchzeit

Baerlauch-1620x1080
Kommentare deaktiviert für Frühlingszeit – Bärlauchzeit

Frühlingszeit – Bärlauchzeit

Im Frühling, meist von März bis Juni, gibt es Stellen im Wald, die stark nach Knoblauch duften. Dort wächst dann der Bärlauch – manchmal auch in großen Familien. Denn wenn der Bärlauch erst einmal heimisch geworden ist, breitet er sich gerne großzügig aus.

Bärlauch fördert nicht nur die Verdauung, sondern verhindert auch Arteriosklerose und senkt den Blutdruck – er kann somit Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen.

Unser Rezept für Ihre Küche – Bärlauchknödel mit Butter und Parmesan

Zutaten (ca. 12 Stück):

250 g Semmeln vom Vortag

100 g Bärlauch

50 g Schalotten

40 g Butter

150 ml Milch

Salz, Muskat

3 Eier

Stärkemehl, Butter, Parmesan

Die Semmeln klein würfeln, den Bärlauch putzen, waschen und grob schneiden. Dann die Schalotten schälen, fein hacken und in Butter glasig rösten.Danach den Bärlauch dazugeben und von der Hitze nehmen.

Die Milch erwärmen, mit Salz und Muskat würzen – anschließend über die Semmelwürfel gießen. Die Schalotten-Bärlauchmischung, Eier und die Semmelwürfel vermengen und ca. ¼ Std. ziehen lassen.

Aus der Masse kleine Knöderl formen, in Stärkemehl wenden und mit einem feuchten Tuch bedecken, wieder rasten lassen (15 min).

Danach in kochendem Salzwasser bei niedriger Hitze ca. 12 – 15 min kochen.

Butter schmelzen, über Knödel gießen und mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

WIR WÜNSCHEN GUTEN APPETIT!